KONZEPTION

Sie nennen uns Ihre Kommunikationsziele. Wir entwickeln für Sie das strategische und taktische Programm dazu - das Sie dann in Eigenregie oder mit uns umsetzen...

lesen Sie mehr

BERATUNG

Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung! Unser fachliches Know-How in Sachen Strategie, Text, Grafik und Organisation sowie unsere Kenntnisse der Medienszene...

lesen Sie mehr

UMSETZUNG

Sie benötigen operative PR-Unterstützung? Solides PR-Handwerk, also das perfekte Beherrschen der wichtigsten Kommunikations-Instrumente, ist unser Tagesgeschäft...
lesen Sie mehr

ECMHeute ist die neunte Ausgabe der weltweit größten Studie über strategische Kommunikation veröffentlicht worden: Wie immer mit interessanten Einblicken und vor allem mit sich deutlich abzeichnenden Trends.

Pflichtlektüre für Kommunikationsfachleute.

Strategische Partnerschaften mit Medien, zur gemeinsamen Entwicklung von Content und Plattformen, liegen voll im Trend. Gleichzeitig nimmt die Bedeutung von “Paid Media” ab, “Owned Media” zeigen wachsende Bedeutung. Weitere wichtige Erkenntnis: Es gibt einen wachsenden Trend zur Verknüpfung von Business-Strategien und Kommunikation, allerdings demonstrieren nur wenige Kommunikationsfachleute die Wertschöpfung von Kommunikation anhand von ökonomischen Effekten. Die Kunden-Agentur-Beziehung  ist (das ist allerdings nicht wirklich neu) geprägt von divergierenden Ansichten: Der Kunde beschwert sich (meistens zu Recht!), dass die Agentur ihn und seine Produkte/Dienstleistungen nicht versteht – die Agentur wirft dem Kunden (meistens zu Unrecht!) vor, dass er zu hohe Erwartungen in sie setzt.

Wichtigste Erkenntnis: Außergewöhnlich leistungsfähige Kommunikationsabteilungen zeichnen sich dadurch aus, dass sie ihren Stakeholdern gut zuhören und ihre Kommunikationsentscheidungen auf gut  fundierte Messergebnisse und daraus abgeleitete Erkenntnisse (Insights) aufbauen.

Interessant ist, dass Österreich bei vielen dieser Entwicklungen wieder nicht an der Spitze, höchstens im Mittelfeld “mitspielt”. Eine detaillierte Österreich-Analyse wird  wahrscheinlich noch im Laufe des Jahres folgen.

Die Zusammenfassung der Studie (in Englisch) gibt es hier

Weiters steht auf Youtube ein Kurzvideo zur Verfügung

 

 

Share

3 Kommentare zu “Strategische Partnerschaften mit Medien werden wichtiger”

  1. Harald sagt:

    Meiner Meinung nach korrumpieren solche Partnerschaften. Geld steht natürlich im Vordergrund aber zu welchem Preis.. Dann gibt es in ein paar Jahren wirklich nur mehr Mainstream-Meinungen und das kann in alle Richtungen gehen.

    • admin sagt:

      Diese Befürchtung teile ich nicht. Ich kenne viele Beispiele von strategischen Partnerschaften mit Medien, die gut funktionieren. Ich selber habe einige im Medizin-Bereich in Österreich und in der Schweiz initiiert. Alle laufen problemlos, oder besser: Zur Zufriedenheit aller Beteiligten inkl. der Leser. Es muss im Interesse aller Partner (dem meist Auftrag gebenden Unternehmen und dem meist Auftrag nehmendem Medium und dem Leser und Unser) sein, dass eine klare Trennlinie zwischen den Kernleistungen des Mediums und den Auftragsleistungen besteht. Ist das nicht so, kann wirklich der von Ihnen beschriebene Fall eintreten – das wäre für alle Partner ungünstig.

  2. Lou Cloos sagt:

    In Ergänzung zu obigem Beitrag hier die Auswertung des ECM 2015 für Österreich. http://prva.at/itrfile/_1_/3d4b38f88504ba3fdf36e587c9129a86/ECM2015.pdf

    Man bemerke die Unterschiede zum angrenzenden Ausland, die teilweise beachtlich sind. So wir in Österreich die größte Herausforderung sein, mit weniger Geld mehr zu erreichen. Unsere KollegInnen in den Nachbarländern befassen sich derweil mit strategischer PR

Hinterlasse eine Antwort

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Spam protection by WP Captcha-Free

Kontaktdaten

CLOOS + PARTNER KG
1160 Wien, Römergasse 15/20
T.: +43 1 710 85 99
F.: +43 1 710 85 998
Mail: office@cloos.at

Impressum

Ziel des Mediums:
Diese Website dient der Online-Präsentation der CLOOS+PARTNER KG. Die Benützung dieser Website ist für alle Besucher kostenfrei und mit keinen Verpflichtungen verbunden. Die CLOOS + PARTNER KG übernimmt keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Herausgeber und für den Inhalt verantwortlich:
CLOOS + PARTNER KG

Römergasse 15/20, 1160 Wien
T. +43 1 710 85 99
F. +43/1 / 71085 998
Mail: office@cloos.at
Web: www.cloos.at

FN: 260251y
UID: ATU61558727
Gerichtsstand: Handelsgericht Wien

Konzeption, Text, Grafik:
CLOOS + PARTNER KG

Webdesign, Programmierung:
JavaRioca websolutions

Netzwerke

Twitter facebook friendfeed RSS Feed